Immer wieder Sonntags #3

Die Zeit rennt einfach nur dahin, findet ihr nicht auch ? Kaum zu glauben, letzte Woche war schon Ostern und somit ist die hälfte des Aprils auch schon wieder vorbei. Diese Woche waren Ferien im Kindergarten und auch ich hatte Urlaub, was für ein Luxus sage ich euch, lange habe ich diese Woche herbei gesehnt. Endlich wieder dass tun was ich am besten kann. Vollzeit Mama sein. Ja glaubt mir, wir haben diese Woche intensiv genossen. Aber nun wird es mal wieder Zeit für ein Rezept, oder was meint ihr?
Und wie es sich für richtige Ferien gehört, wurde natürlich auch gebacken. Dafür habe ich ein etwas älteres Rezept hervor geholt, welche wunderbar in diese Jahreszeit passt, wie ich finde. Es ist luftig, locker, leicht und fruchtig.
Also was habe ich heute für euch?
Ein kleines aber feines Rezept für fruchtige Muffins mit Buttermilch und Erdbeeren, man kann aber natürlich auch hier wieder andere Früchte Verwenden. Denn wie immer schreibe ich ja nur die Grundidee und das Rezept auf, was ihr am Ende daraus zaubert, bleibt natürlich ganz euch überlassen.

Man nehme:
240g Zucker
3 Eier
1 ½ Pck. Vanillezucker
10 Tropfen Buttervanille Aroma
150ml Öl (neutrales)
225ml Buttermilch
375g Mehl
3 TL Backpulver
24 Erdbeeren

Was zu tun ist:
Als erstes den Zucker, mit dem Vanillezucker, das Aroma und den Eiern gut schaumig rühren, gerne auch etwas länger. Öl und Buttermilch nun im Wechsel hinzugeben. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und unterrühren.
Die Muffin formen fetten oder mit Papierförmchen auslegen. Einen klecks Teig in jede Form geben und darauf je eine Erdbeere setzten. Nun den restlichen Teig auf den Erdbeeren verteilen.
Im vorgeheizten Backofen müssen die Muffins ca. 25-30min backen (Stäbchen probe machen, aber bitte am Rand, da ihr sonst in die Erdbeeren stechen tut).
Die Muffins nach dem backen noch ein paar Minuten in der Form ruhen lassen, danach auf einem Kuchengitter auskühlen lassen, wobei sie auch warm schon himmlisch schmecken.

Guten Appetit.

Ihr könnt die Erdbeeren auch in Stücke schneiden und unter den Teig rühren, oder wie schon gesagt andere Früchte verwenden.

img_20150407_102904img_20150407_132559

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s