DIY

Neues kommt

altes bleibt.

 Das alte Jahr ist vergangen und man fragt sich, was das neue wohl bringen mag.
Viel Glück und Freude das ist klar. Aber auch Leid und Schmerz werden sein begleiter sein. Drum schließen wir das alles ein. 

Wieder ist ein Jahr vorbei. Es gab viele Glücks, aber auch viele Leidensmoment. Doch wenn ich ehrlich bin, an alle kann ich mich garnicht mehr erinnern. Ich weiß es gab sie, aber das ist auch schon alles. Das soll dieses Jahr anders werden.
IMG_20150109_101250
Da habe ich bei der lieben Laura von Pixeldetail etwas entdeckt. Eine ganz tolle Idee wiee ich finde, um sich an all die wundervollen und weniger schönen Momente auch am Ende des Jahres noch erinnern zu können. Und auch um herraus zu finden ob man aus diesen Momenten nicht sogar etwas gelernt hat. Das ganze ist so simple wie auch ausgefallen und man braucht garnicht viel dazu.
Notitzzettel und ein oder wie in meinem Fall, zwei Einmachgläser. Dann muss man nur noch die schönen und weniger schönen Momente aufschreiben und in das Glas packen. Fertig.
Ich finde diese Idee einfach toll und denke das meine Gläser am Ende des Jahres gut gefüllt sein werden.
  IMG_20150109_101310 IMG_20150109_101331
Was haltet ihr davon?
Schreibt ihr eure Momente auch irgendwo auf?
Advertisements

3 Kommentare zu „Neues kommt

  1. Hey 🙂 ich finde die Idee gut, wüsste nur nicht, ob ich für mich selbst unbedingt an weniger schöne Sachen erinnert werden will. Aber für eine Erinnerung an positive Dinge bin ich immer zu haben. Im Moment überlege ich, nach jedem Jahr ein Fotobuch zu gestalten, um so alles in Erinnerung zu behalten. 🙂 LG

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s