Uncategorized

Weihnachtszeit – Glückseeligkeit #2

Was für eine stressige Zeit.

© Stefan Körber – Fotolia.com
Ich höre in den letzten Jahren immer häufiger von Freunden und Bekannten, das sie gar keine Lust haben Weihnachten zu feiern. Ihnen sei das alles zu stressig, die Feier planen, Geschenke besorgen. Hoffen das man das richtige ausgesucht hat, man möchte ja schließlich niemanden Enttäuchen. Und dann, na klar, was ziehe ich an den Festtagen blos an und überhaupt wo müssen wir denn überall hin?
Deshalb habe ich mir die Frage gestellt, wieso tun Menschen sich das an? Haben sie denn den Sinn von Weihnachten komplett vergessen?
Weihnachten ist eigentlich ein Religiöses Fest. Wir feiern die Geburt Jesu, der Sohn Gottes. Doch wer geht heut zu Tage am Heiligenabend noch in die Kirche? Die wenigsten. Ich muss ehrlich gestehen, ich tue das auch nicht. Was nichts damit zu tun hat, das ich nicht gläubig bin, ganz im gegenteil, ich bin ein sehr Gläubiger Mensch, aber ich für meinen Teil lebe meinen Glauben lieber alleine im stillen aus. Außerdem tue ich mir das ganze mit zwei kleinen Kindern nur sehr ungern an, denn Weihnachten ist die Zeit, wo ich mich weder stressen lasse, noch lasse ich mich von sonstigem negativen Beeinflussen. 
Für mich ist Weihnachten, die Zeit der Familie, der Liebe, der Zuneigung. Die Zeit in der sich die ganze Familie trifft um ausgelassen zu plaudern, zu scherzen, zu spielen und einfach dankbar zu sein für das was man hat. Brauch man wirklich Geschenke um jemandem zu zeigen, das man ihn gern hat? Natürlich über Geschenke freut sich jeder, aber die gibt es ja auch am Geburstag. Wer kam eigentlich auf die Idee, das man sich an Weihnachten doch beschenken könnte? Am besten mit ganz vielen Sachen gleichzeitig. Ist das nicht etwas übertrieben. Eine Kleinigkeit ist ja ok. Hier etwas selbstgebasteltes für Opa, da ein frisch gebackenes Brot für Oma. Muss man wirklich unmengen von Geld ausgeben? Obwohl es soviele schöne Dinge gibt, die man ganz leicht selbst machen kann und genau soviel freude bereiten?
Und wie ist das eigentlich bei Kindern? Da muss ich auch sagen, meine Kinder bekommen Geschenke, ich gebe dafür nicht hunderte Euro aus, aber sie bekommen etwas. Hier beuge ich mich der Gesellschaft, da ich nicht möchte, das meine Kinder traurig sind wenn ihre Freunde erzählen was sie tolles bekommen haben. Aber auch hier zählt, selbstgemacht ist immer besser!
Aber auch der ganze stress an den Feiertagen selbst. Wieso tuen wir uns das eigentlich an? Es sollte das Fest der Familie und der Liebe sein. Klar ist ausergewöhnliches Essen immer mal gut. Aber muss das an Weihnachten wirklich sein? Bei vielen gibt es jedes Weihnachten das selbe. Manche machen jedes Jahr etwas anderes. Doch was genau macht ein gutes Weihnachtsessen aus? Ist denn das essen wirklich so wichtig? Ich finde nicht. Für mich ist es viel wichtiger, mit meinen Lieben, dieses Essen gemeinsam zu verspeisen, während dessen nett zu plaudern und einfach die Zeit zu genießen. Denn darum geht es doch an Weihnachten, Zeit gemeinsam zu verbringen.
Wie seht ihr das? Seit ihr auch eher gestresst oder freut ihr euch auf Weihnachten?
Wie sieht euer Speiseplan aus?
& vorallem wie Handhabt ihr das mit den Geschenken?
Schreibts in die Kommentare, ich freue mich über jeden einzelnen.
Advertisements

5 Kommentare zu „Weihnachtszeit – Glückseeligkeit #2

  1. Oh, da hast Du ja wieder ein schönes Thema gefunden für mich 😀 Ich bin jedes Jahr (fast) immer sehr früh dran. Ab September mache ich mir Gedanken, damit ich nämlich dann im eigentlichen Weihnachtsmonat die Zeit habe, die ich haben möchte, um Plätzchen zu backen, um zu dekorieren, um zur Waldweihnacht mit meiner Familie zu gehen etc.

    Geschenke. Geschenke gehören irgendwie dazu. Aber für die Omas und Opas – und da bin ich auch dankbar für, dass die das selbst so wollen – wird nur Gebasteltes von den Kindern geschenkt. Das ist gleichzeitig für mich UND für die Kinder eine schöne Zeit, denn a) verbringt man Zeit mit den Kindern in Ruhe und b) werden diese motorisch noch geschult und c) dieses Augenleuchten, wenn die Geschenke ausgepackt werden und die Kinder dann sagen können „das habe ich allein für Dich gemacht“…UNVERGESSLICH!

    Geschenke für die Kinder. Hier haben wir einen festen Betrag, für jeden Kind dasselbe und bei 3 Kindern kann man da auch nicht hunderte von Euronen ausgeben. Wenn ich da an meine Freundin denke, deren Kind JEDES Jahr – ob Geburtstag oder Weihnachten – Sachen im Wert von bis zu 200,00 € bekommt, da schüttele ich den Kopf. Unsere Kinder freuen sich auch über ein Kuschelkissen, was ich selbst genäht habe…

    Glaube&Religion: ich bin atheistisch erzogen worden, wie viele Menschen in Ostberlin/Ostdeutschland. Nun wohne ich in einem der gläubigsten Bundesländer und meine 2 kleinsten sind getauft und wir gehen in den Krabbelgottesdienst. Wir erziehen sie nicht streng gläubig, aber sie sollen lernen, dass es auch Religionen auf der Welt gibt. Sie dürfen später selbst entscheiden, ob sie weiterhin so leben möchten oder einer anderen Religion beitreten (oder austreten).

    Doch, auch ich als Nichtgläubige bin immer mal an Weihnachten in die Kirche gegangen, ob in Berlin, in Hessen oder hier in BaWü. Es sind sehr unterschiedliche Gottesdienste/Messen gewesen, aber hier bei uns finde ich die Gottesdienste immer noch am schönsten. Das liegt aber vielleicht auch an der (ev.) Pfarrerin, die alles sehr locker und lustig gestaltet, vor allem für die Kinder.

    Oweh, langer Text….aber Du wolltest es ja wissen :p

    LG

    Gefällt mir

  2. das mit den geschenken is immer so ein ding, dieses jahr bin ich echt früh dran! ich freue mich total auf die weihnachtszeit, ich mag generell weihnachtsstimmung, zimt und weihnachtsdüfte, die wärme zuhause bei kerzenschein und kuscheldecke und die lichterdeko draußen 🙂 weiße weihnachten wäre echt toll für mich 🙂

    Gefällt mir

  3. Auf Weihnachten freue ich mich schon, auch wenn es oft mit Stress verbunden ist, das einzige was ich nicht an Weihnachten mag, ist das es zu dieser Jahreszeit draußen so kalt ist.. Mist, warum kann Schnee nicht einfach schön kuschelig warm sein 😀 Wie du schon sagst Weihnachten ist ein Religiöses Fest aber ich vergesse das auch oft, mir geht es dabei eher um die tolle Stimmung, das schöne essen, das die Familie zusammen ist und vielleicht auch ein bisschen um die Geschenke *hihi* 😀

    Gefällt mir

  4. Ich bin da ganz deiner Meinung.. und ich freue mich jedes Jahr auf Weihnachten, weil Weihnachten für mich heißt: da kommt die ganze Familie zusammen, verbringt schöne Tage, kocht, spielt, lacht, erinnert sich an alte Zeiten.

    Das mit den Geschenken ist ja so ne Sache, ich freue mich über Geschenke, die vom Herzen kommen, die vielleicht selbst gemacht sind, wo sich wer Gedanken gemacht hat, genau so verschenke ich auch. Weihnachten ist das Fest der Liebe. Da freue ich mich eher über ein persönliches, schönes Gedicht als über einen H&M Gutschein.

    P.S. Vielleicht magst du ja auch einmal bei mir kurz vorbeischauen? Vor kurzem habe ich meinen ersten Roman veröffentlicht. Ich würde mich jedenfalls freuen! 🙂

    Liebst,
    Marie

    Liebst,
    Marie

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s