Spring Bucket – List 2017

Eine Bucket – List? Kennst du noch nicht ? Was soll das denn sein ? Ganz einfach. Eine Bucket List, ist eine Liste mit Dingen, Ereignissen usw. welche du gerne Erleben möchtest. Quasi wie eine To – Do Liste, nur auch mit Emotionen. Ursprünglich war eine Bucket List dazu gedacht, Dinge aufzuschreiben, welche man in seinem Leben noch erreichen möchte. Mittlerweile gibt es diese Listen aber in allen möglichen Varianten und ich habe mich einmal sowohl für eine 5 Jahres Bucket List entschieden (Beitrag folgt noch), als auch passend zu jeder Jahreszeit eine. So kann man sich nicht nur immer wieder vor Augen halten, was man gerne alles erleben möchte, sondern seinen Alltag zumindest Situationsweise zu entschleunigen und sich an die kleinen Dinge, welche dem Herzen und der Seele gut tun, erinnern.

Da unser Alltag momentan leider viel zu wenig Zeit für entschleunigung zulässt, also eine super Idee. Zumal mein Körper mir in letzter Zeit immer öfter zeigt, dass er sich genau diese Entschleunigung wünscht und ich doch bitte einen Gang zurückschalten soll. Zum Glück ist jetzt nicht nur der Frühling da, welcher mir hilft meine Batterien wieder aufzuladen, nein, auch mein erster richtiger Urlaub für dieses Jahr steht vor der Tür und glaubt mir, den werden wir so richtig genießen.

Passend dazu, habe ich mich an eine Spring Bucket List, also eine Frühlings To – Do Liste gesetzt und ein paar Kleinigkeiten aufgeschrieben, welche ich diesen Frühling unbedingt machen möchte.

 

  • Ein Picknick machen

Egal ob auf einer Wiese mitten im Grünen oder ganz praktisch einfach im Garten. Mit den ersten frischen Erdbeeren und Himbeeren vom Markt, einem lecker selbstgemachten Saft oder Shake, einfach die Natur bewundern und den Vögeln lauschen, den Wolken zuschauen und ihre lustigen Formen bestaunen. Das saftig, grüne Gras unter den Füßen spüren, wie es so herrlich kitzelt, sich von der Frühlingssonne wärmen lassen.

Hört sich das nicht wundervoll an?

 

  • Enten füttern

Da werden Kindheitserinnerungen wach. Was bin ich früher gerne mit meinen Großeltern spazieren gegangen und jedesmal mussten die Enten gefüttert werden. Es wird definitiv mal wieder Zeit dafür und wir haben hier in der Gegend mehr als genug Enten, welche sie sicher über die kleine Mahlzeit freuen werden.

 

  • Wassereis selber machen

Was ist die perfekte Abkühlung wenn die Temperaturen über 25 °C ansteigen, es aber eindeutig noch zu frisch ist um draußen zu planschen? Genau, ein leckeres Eis und wenn es dann noch selbst gemacht ist und fleißig geholfen wurde, schmeckt es gleich dreimal so gut.

 

  • Spielplatz Saison einläuten

Was gehört zu einem gelungen Frühling dazu? Na klar, ganz viele Spielplatz besuche. Ein eigener Garten ist zwar gut und schön, aber eben nicht dasselbe, wie ein Spielplatz. Deshalb muss das unbedingt mit eingeplant werden.

 

  • einen langen Spaziergang machen

Wer uns schon länger verfolgt, oder auch oben genannte Punkte gelesen hat, kann sich wohl denken, dass wir sehr gerne draußen unterwegs sind. Und ein Spaziergang im Frühling ist immer etwas besonderes, denn es gibt keine andere Jahreszeit in der es draußen mehr zu sehen und zu entdecken gibt. Die ersten Blume und Blüten, die Bäume tragen knospen, die ersten Krabbeltiere wagen sich aus ihren verstecken, alles beginnt zu Leben, zu Wachsen und zu Gedeihen, einfach herrlich. Deshalb gehört dieser Punkt definitiv auf die Bucket List, wobei er das auch in jeder anderen Jahreszeit tut, denn jede hat ihren ganz eigenen Zauber.

 

  • etwas mit einer Freundin unternehmen

Ein Punkt, der mir sehr am Herzen liegt, einfach mal nicht Mama sein, sondern eine ganz normale 24 jährige junge Frau. Versteht mich nicht falsch, ich liebe es Mama zu sein und ich liebe die Rabauken mehr als alles andere, doch es gab neulich diesen Moment, wo ich gemerkt habe, wie gut es mir tut auch einfach mal nicht Mama zu sein, sondern einfach nur Tashi. Ein Eis, eine gute Freundin und ein Gespräch ohne Unterbrechungen.

 

Wenn es Zeit, Lust und Motivation zulässt, wird es zu jedem Punkt einen Beitrag geben. Auf jedenfall wird es zum Sommeranfang einen Rückblick geben, welche Punkte ich abhaken konnte und eine Summer Bucket List soll es auch geben, denn ich muss meinem Körper unbedingt diese kleinen Auszeiten gönnen und die Zeit mit den Rabauken noch intensiver genießen, denn das gibt mir ungeheure Kraft.

 

Habt ihr auch eine Bucket List oder eine To-Do Liste? Ich kann es euch wirklich nur ans Herz legen. Nicht nur um dem Alltag einen kurzen Moment zu entkommen, sondern einfach, um sich die kleinen Dinge im Leben, welche so kostbar sind, und meistens einfach ganz selbstverständlich an uns vorbeiziehen, vor Augen zu halten und sie ganz bewusst wahr zu nehmen. Das Leben ist viel zu kurz um alles auf morgen zu verschieben. Es gibt nichts wichtigeres, als sich und seinem Körper Pausen zu gönnen und die Zeit als Familie zu genießen. Die Erde dreht sich weiter, die Stunden vergehen, die Kinder werden größer und trotz weniger Zeit möchte ich später zurückschauen und sagen, ich habe das beste daraus gemacht und die Zeit intensiv genossen.

Gibt es Dinge, die ihr diesen Frühling gerne in die Tat umsetzen würdet? Dann erzählt mir so doch gerne. Ich würde mich freuen.

Immer wieder Sonntags #2

Da ist schon wieder eine Woche vorbei und es ist wieder Sonntag. Heute gibt es daher mal wieder ein leckeres Rezept für euch. Die letzten 2 Wochen kam ja keins, da ich andere Beiträge gerne zuerst veröffentlichen wollte. Aber heute … Weiterlesen

Kleine Pause #Mamazeit #workingmom

Steffi von Mamiundich hat einen tollen Beitrag zum Thema Entschleunigung des Alltags geschrieben. Ich habe mir diesen Artikel sehr zu Herzen genommen. Denn war es vor einem Jahr noch genau das, was wir Tag für Tag gelebt haben, so bleibt es heute … Weiterlesen

Alltag einer alleinerziehenden Mutter #working Mum

Denn glaubt mir, seine Kinder morgens um 7 Uhr in den Kindergarten zu bringen, mit dem Wissen, man verpasst jetzt 8 – 9 (!!!!) Stunden ihres kleinen aufregenden Lebens, ist alles andere als leicht und bringt mein Herz nach wie vor jedes mal zum Bluten. Weiterlesen

Immer wieder Sonntags #1

Immer wieder Sonntags, wird es auf Herzverueckt zukünfigt wieder ein Rezept geben. Da wir sowieso traditionell jeden Sonntag zusammen backen, passt das super. Ja es ist so etwas wie unser kleines Ritual geworden, Sonntags gemeinsam in der Küche zu stehen … Weiterlesen

Eine Woche Mama Zeit 

Oder aber auch, Madame Naseweiß hat es erwischt. Schnupfen und Husten standen schon länger auf der Tagesordnung, bei diesem Wetter und der Jahreszeit aber nichts außergewöhnliches. Dazu gesellten sich Sonntagabend dann Kopfschmerzen. Am Montag morgen beim wecken der Rabauken, dann … Weiterlesen

Auf in ein neues Abenteuer. 

2016 war nicht mein Jahr. Weder Privat, noch Blogmäßig, dass einzige was wirklich gut lief, war die berufliche Laufbahn. Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, habe ich am 01.09.2016 meine Ausbildung zir Kauffrau für Büromanagement begonnen. Das war aber auch wirklich, … Weiterlesen